KW 15: Hacker bieten persönliche Daten von LinkedIn-Nutzern zum Verkauf, Nach Datenleck bei Facebook: Hacker verschicken Phishing-SMS, CDU-Politiker Pfeiffer verzichtet auf erneute Bundestagskandidatur

NACHRICHTEN

Hacker bieten persönliche Daten von LinkedIn-Nutzern zum Verkauf: Cyberkriminellen ist es gelungen, die persönlichen Daten von ca. 500 Millionen Nutzern des Karriereportals LinkedIn zu erbeuten. Einem Bericht von „CyberNews“ zufolge stehen sie nun in einem Internetforum zum Verkauf. Das Berufsnetzwerk gab an daran zu arbeiten, dass die Verantwortlichen ausfindig gemacht und zur Verantwortung gezogen werden, um die eigenen Mitglieder und ihre Daten zu schützen.
businessinsider.de

Nach Datenleck bei Facebook: Hacker verschicken Phishing-SMS: Über 500 Millionen Menschen sollen von einem jüngst bekannt gewordenen Datenleck bei Facebook betroffen sein. Dabei gerieten auch Telefonnummern in die Hände von Hackern. Nach Informationen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) verschicken diese nun verstärkt Phishing-SMS an die Inhaber, deren Inhalt vermeintliche Informationen von Paketdiensten wie DHL oder FedEx enthält. Tatsächlich handelt es sich um einen Link auf eine Seite, die einen Banking-Trojaner namens FluBot auf den Endgeräten der User installiert. Ziel der Hacker sei der Zugang zu sensiblen Bankdaten der Betroffenen.
br.de

– Anzeige –
Berlin Bubble: Was bewegt Berlin-Mitte? In unserem wöchentlichen Podcast „Berlin Bubble“ diskutieren Matthias Bannas, Egon Huschitt und Stefan Mauer, was im politischen Berlin auf der Agenda steht. info-fm.de

CDU-Politiker Pfeiffer verzichtet auf erneute Bundestagskandidatur: Der CDU-Bundestagsabgeordnete Joachim Pfeiffer hat nicht nur sein Amt als energie- und wirtschaftspolitischer Sprecher der Unionsfraktion niedergelegt, sondern angekündigt, nicht erneut für das Parlament kandidieren zu wollen. Zunächst waren Vorwürfe wegen vermeintlichen Interessenkonflikten Pfeiffers in Bezug auf wirtschaftliche Nebentätigkeiten laut geworden. Nun veröffentlichten Hacker vertrauliche Finanzdaten, die im Zusammenhang mit Pfeiffers Unternehmensbeteiligungen stehen. Der CDU-Politiker sieht dadurch eine kriminelle Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte und eine Kampagne gegen unternehmerische Tätigkeiten neben dem Mandat.
heise.de

BVG zieht Klage gegen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zurück: Nach einem monatelangen Rechtsstreit wird die Berliner Verkehrsbetriebe AG eine Klage gegen das in Bonn ansässige Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zurückziehen. Im. Oktober vergangenen Jahres hatte die BVG gegen eine Anordnung des BSI geklagt, die das Nahverkehrsunternehmen verpflichten wollte, den Schutz vor Cyberattacken auf die Steuerungssysteme von U-Bahnen, Tram und Bussen nachzuweisen. Dies wollte sich die BVG nicht vom BSI vorschreiben lassen, da es sich bei den eigenen Systemen nicht um hochgradig sicherheitssensible Kritische Infrastruktur handele. Nachdem mehrere Berliner Senatsabgeordnete und Innensenator Andreas Geisel (SPD) sowie Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) sich hinter das BSI stellten, lenkte die BVG nun ein.
tagesspiegel.de

– Anzeige –
Mit Schwung aus der Pandemie – Tipps und Tricks für den Onlinehandel: Die Corona-Pandemie sorgte für einen beispiellosen Boom beim Onlinehandel. Mittlerweile hat auch die kleine Boutique von nebenan den E-Commerce für sich entdeckt. Doch gerade wenn aus der vermeintlichen Notlösung plötzlich ein nachhaltiges Geschäftsmodell wird, ist professionelle Beratung unumgänglich. Welche steuerlichen Fallstricke es zu umgehen gilt, was sich durch die EU-weite Umsatzsteuerreform im Sommer für Onlinehändler verändert und was es mit dem One-Stop-Shop-System auf sich hat, darüber haben wir mit Nadja Müller und Saravanan Sundaram von fynax, dem Steuerfachberater für E-Commerce bei der ETL, gesprochen. youtube.com

Dippoldiswalde: Rathaus der sächsischen Stadt schließt nach Hackerangriff saechsische.de
Gesundheitssystem: IT-Sicherheit von deutschen Kliniken und Krankenhäusern mangelhaft kma-online.de
Angriff: Online-Auftritt der Gedenkstätte Sachsenhausen Ziel von Attacken moz.de
Ratgeber: Der Weg zur sicheren Cloud cloudcomputing-insider.de
Makler: Warum Vermittler von Immobilien besonders von Cyberkriminalität bedroht sind versicherungsmagazin.de

ZAHL DER WOCHE

Der vierteljährlich erscheinende McAfee Threats Report identifizierte im vierten Quartal 2020 648 neue Cyber-Bedrohungen pro Minute.
infopoint-security.de

HINTERGRUND

Berufseinsteiger als besondere Gefahr in Sachen Cybersecurity: Immer wieder weisen Experten darauf hin, dass sich im Schatten der Corona-Pandemie auch Cyberangriffe zu einer globalen Herausforderung in großem Maßstab entwickeln. Unternehmen bieten durch den erzwungenen Umbau der Arbeitswelt auf Homeoffice-Lösungen in kürzester Zeit eine oftmals leichte Angriffsfläche. Besonders Berufsanfänger sind laut Studien ein erhebliches Sicherheitsrisiko. Im Gespräch mit der „Wirtschaftswoche“ berichtet der Cyber-Experte Thomas Kühn darüber, wie sich die digitale Welt verändert und wie man Berufsanfänger sensibilisieren und schulen kann.
wiwo.de

Frauen sind immer noch selten in der Cybersecurity: Die Diskrepanz zwischen Männern und Frauen ist in kaum einem Berufszweig sich so frappierend wie in der Cybersicherheit. Für Martha Chrisander, Leiterin des Produktmarketings im LogPoint CTO Office, befindet sich die Branche in einem Teufelskreis. Wenn Frauen, die den Berufseinstieg in die IT-Welt wagen wollen sehen würden, dass es wenig weibliche Führungskräfte in der Branche gebe, seien sie abgeschreckt – der Prozess verschärft sich. Dabei seien bestehende Einschränkungen für Frauen weitgehend abgeschafft. Für Einsteigerinnen empfiehlt sie, sich Mentorinnen zu suchen, die aktiv bei der Eroberung der Männerdomäne Unterstützung leisten können.
it-daily.net

ZITAT

„Wir müssen uns schützen vor Desinformationskampagnen, Hackerangriffen und hybrider Kriegsführung. Es geht um einen Angriff auf unsere Werteordnung. Deshalb müssen wir zusammenrücken – in der EU, in der Nato, gemeinsam mit den anderen Demokratien der westlichen Welt.“
FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff im FR-Interview über eine neue Außenpolitik zwischen Europa, China, Russland und den USA.
fr.de

– Anzeige –
IoT: Regierung plant millionenschwere Förderung des 6G-Ausbaus, Vodafone beendet „Mogel-5G“, USA verbieten weitere chinesische IoT-Hersteller iot-ticker.net
Smartlife: Casio bringt die G-Shock als Smartwatch raus, Google Wifi weicht Google Home, Spotify startet Sprachassistenten smartlife-ticker.net
AI: NRW fördert KI-Forschende, Regionales Kompetenzzentrum KARL startet in Karlsruhe, HAW Hamburg forscht zu immer mehr Einsatzbereichen von KI ai-ticker.net
Blockchain: Signal integriert Bezahlfunktion auf Blockchain-Basis, Marktwert aller Kryptowährungen knackt Zwei-Billionen-Dollar-Marke, JP Morgan erhöht langfristiges Bitcoin-Kursziel auf 130.000 Dollar blockchain-ticker.net

SICHER?

Zoos in Berlin geben Entwarnung nach Hackerangriff: Nachdem vor rund einem Monat der Ticketdienstleister des Zoos Berlin und des Tierparks Opfer eines Hackerangriffs wurde, gibt es Entwarnung. Die Angreifer hätten keinerlei sensible Daten wie Telefonnummern oder Kontodaten abgegriffen, teilte das niederländische Unternehmen Ticketcounter mit. Besucher, die zwischen dem 28. April und 5. August 2020 online Eintrittskarten, waren von dem Angriff gefährdet. Nach den Ermittlungen seien aber lediglich Namen, E-Mailadressen sowie Details zu den gebuchten Tickets betroffen. Hacker wissen demzufolge, wer sich im vergangenen Jahr die Panda-Babies Pit und Paule angesehen hat – das dürfte zu verschmerzen sein.
maz-online.de

Newsletter anmelden

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an. Sie erhalten jede Woche den kompakten Digest mit dem wichtigsten Themen zu Safety und Security der Digitalisierung:

Safety-Security-Ticker

Weitere Digibriefings

Unsere Politbriefings