KW 41: Weshalb die IT-Sicherung eine Neuordnung braucht, Kooperationspartnerschaft zwischen FIC und SCSD, Cybersecurity-Awareness fördern!

NACHRICHTEN

Weshalb die IT-Sicherung eine Neuordnung braucht: Wegen des Digitalisierungsschubs und des vermehrten Auftretens von Remote-Working liegt ein höherer Bedarf an Cyber-Security vor. Laut der aktuellen Studie “Cyber Security 2020” von COMPUTERWOCHE und CIO in Zusammenarbeit mit Microsoft, Cisco Secure, DriveLock, F-Secure, Infinigate, McAfee, Micro Focus, TrendMicro und Airlock wollen mehr als Dreiviertel der Unternehmen stärker in die IT-Sicherheit investieren. Doch sind ihre Konzepte oft nicht schlüssig: Besonders bei Remote Work ist die Absicherung von Cloud-Diensten besonders wichtig. Dies gehöre nach Ansicht der befragten Unternehmen aber nicht zu den größten Security-Aufgaben. Es sind die Endpoints, die den Unternehmen die größten Probleme bereiten – ihnen fehlen entsprechende Sicherheitsrichtlinien.
computerwoche.de

Kooperationspartnerschaft zwischen FIC und SCSD: Auf der wichtigsten europäischen Veranstaltung im Bereich der digitalen Sicherheit, dem Internationalen Cybersicherheitsforum (FIC) in Lille, haben die Organisatoren des FIC und des Swiss Cyber Security Days (SCSD) eine strategische Partnerschaft unterzeichnet. Ziel ist es Innovation, Forschung und die Entwicklung europäischer Industrieprojekte zu stärken und das Vertrauen in die Digitalisierung zu fördern. Es gehe vor allem darum die Beziehungen zwischen der Schweiz und Frankreich auf dem Gebiet der Cybersicherheit zu festigen.
inside-it.ch

Datastore stockt sein Cybersecurity-Portfolio auf: Der Schweizer Distributor Datastore hat sein Cybersecurity-Portfolio mit der Trusted-Identity-Plattform von Onespan erweitert. Onespan ermöglicht Unternehmen verschiedene Verfahren wie die Identitätsprüfungen, Betrugsbekämpfung, elektronische Signaturen oder mobile Sicherheit zu kombinieren oder in Teilsystemen zu implementieren.
it-markt.ch

– Anzeige –
Ihre Botschaft gut hörbar: Podcasts führen Ihren Siegeszug fort und bieten für Unternehmen, Medienhäuser und Privatpersonen eine neue Bandbreite an Möglichkeiten Menschen zu erreichen. In unserem Podcast-Studio in Berlin-Mitte können Sie Ihre eigenen Audio-Formate aufzeichnen. Gerne unterstützen wir Sie von der Konzeption bis zur Postproduktion und dem Vertrieb.
Kommen wir in Kontakt: podcastproduktion.berlin

Rockwell Automation übernimmt Oylo:  Rockwell Automation ist einer der weltweit größten, spezialisierten Hersteller von Automatisierungs- und Informationslösungen für industrielle Produktionen. Das amerikanische Unternehmen gab nun bekannt den spanischen Cybersecurity-Anbieter Oylo übernommen zu haben. Oylo bietet Cybersecurity-Services und -Lösungen für industrielle Kontrollsysteme wie Risikobewertungen, schlüsselfertige Implementierungen oder Verwaltungsdienstleistungen. Mit der Übernahme soll das Angebot an Cybersecurity-Diensten für den industriellen Markt ausgeweitet werden.
computer-automation.de

Cybersecurity-Awareness fördern! Die Fortbildung von Mitarbeitern in Sachen IT-Sicherheitslösungen fördert nicht nur ein sog. Cybersecurity-Awareness, sondern hilft ihnen auch sich sicherheitsbewusster zu verhalten. Laut „Cybersecurity Awareness Study 2020“ führen 96 Prozent der Unternehmen Security-Awareness-Trainings durch. Ein solches Training umfasst verschiedene Schulungsmaßnahmen, um Mitarbeiter eines Unternehmens für Themen rund um die IT-Sicherheit zu sensibilisieren. Mitarbeiter sollen die verursachten Gefahren für die IT-Sicherheit selbst minimieren können.
it-daily.net

– Anzeige –
Blockchain – Ticker – Mit unserem wöchentlichen Newsletter versorgen wir Sie mit den wichtigsten Entwicklungen im Bereich der Blockchain aus Technologie und Szene. blockchain-ticker.net

Cisco Umbrella und Stealthwatch it-business.de
Neuer Studiengang: Die Berner Fachhochschule bietet Cyber-Sicherheit an inside-it.ch
Cyber-Sicherheit ist nationale Sicherheit  energy.gov
Framework: Warum Rahmenbedingungen für die IT-Sicherheit wichtig sind securitymagazine.com
Cybersecurity: McAfee wegen Steuerhinterziehungsvorwürfen verhaftet bloomberg.com

ZAHL DER WOCHE

96 Prozent der Unternehmen führen Security-Awareness-Trainings durch.
it-daily.net

HINTERGRUND

US-Wahlen – Sicher vor der Attacke? Bei den letzten US-Wahlen sollen russische Staats-Hacker ihr Unwesen getrieben und die Wahlen beeinflusst haben. Daher sind die Amerikaner nun nervös. Sollten sie auch, denn sie sind auf digitaler Ebene verwundbar: Der Brigadegeneral a. D. und ehemaliger US-Verteidigungsattaché in Moskau erklärte, dass die Russen und Amerikaner beim Thema Cyberspace noch ganz am Anfang stehen und keinerlei Einigung erzielen konnten. Wie es ausgehen wird, bleibt abzuwarten. Allerdings ist es fast sicher, dass es vor den Wahlen Einflussversuche geben wird – ob in Form von Desinformationskampagnen, Hacks von Wahl-Software oder kritischen Infrastrukturen. Die Angriffs­punkte für Angreifer sind vielfältig und kaum zu schützen.
t3n.de

KI und Privatsphäre – passt das zusammen? KI ist nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken: von der Suche im Internet, dem schnellsten Weg zu einem Ziel nimmt Routinearbeiten ab. Damit KI-Modelle funktionieren, benötigen sie Daten. Je mehr davon gesammelt werden, desto größer wird aber auch die Gefahr des Datenmissbrauchs. Beispielsweise wird sie für andere als die ursprünglichen Zwecke verwendet oder an Dritte verkauft. Doch es gibt technische Lösungswege, den Datenschutz aufrecht zu erhalten. Zum Beispiel die Datenanonymisierung und die homomorphen Verschlüsselung. Hier werden die gesammelten Daten verändert, bevor sie weiterverwendet werden. Eine Dritte Variante ist das Edge-Computing bzw. Federated Learning, bei der die Nutzerdaten auf den Endgeräten bleiben. Mit diesem dezentralen Ansatz ist der Schutz der Privatsphäre von Anfang an in die KI integriert.
t3n.de

ZITAT

“Beim Thema Cyberspace stehen wir ganz am Anfang. Wir haben noch keinerlei Einigungen.”
Kevin Ryan, Brigadegeneral a. D. und ehemaliger US-Verteidigungsattaché in Moskau.
t3n.de

– Anzeige –
livestreaming-berlin.tv – Social Distancing schränkt unsere sozialen Begegnungsräume ein. Um den Austausch untereinander zu fördern, braucht daher es digitale Alternativen. Wir unterstützen Sie dabei, Begegnungen online zu schaffen: mit virtuellen Konferenzen oder Event-Live-Streams bringen Sie den interkulturellen Austausch voran. Kommen wir in Kontakt! livestreaming-berlin.tv

SICHER?

Sicherheitslücke bei BDSM-Sextoys von Cellmate: Es wurden gravierende Sicherheitsmängel bei Peniskäfig-Sextoys vom Hersteller Cellmate bekannt. Persönliche Nutzerdaten inklusive der Kennwörter würden ohne Authentifizierung übermittelt, da die Datenbank bisher unverschlüsselt über die API zugänglich gewesen sei. Von der Nutzung des Geräts wird daher dringend abgeraten.
heise.de

Newsletter anmelden

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an. Sie erhalten jede Woche den kompakten Digest mit dem wichtigsten Themen zu Safety und Security der Digitalisierung:

Safety-Security-Ticker

Weitere Digibriefings

Unsere Politbriefings